Freitag • 20. Januar
5. „Demo für alle“
21. Juni 2015

Bürger protestieren gegen die Sexualisierung von Kindern

Die fünfte
Die fünfte "Demo für Alle" am 21. Juni in Stuttgart war mit 4.600 Bürgern fast doppelt so gut besucht wie im März. Foto: idea/Grasse

Stuttgart (idea) – Für Ehe und Familie sowie gegen Sexualisierung von Kindern und Gender-Ideologie haben am 21. Juni in Stuttgart 4.600 Bürger demonstriert. Das waren fast doppelt so viele wie im März, als sich nach Angaben der Organisatorin, Hedwig von Beverfoerde (Berlin), 2.400 Personen beteiligten. Die Teilnehmer der „Demo für alle“ wandten sich insbesondere gegen einen Aktionsplan der baden-württembergischen Landesregierung, der für die Akzeptanz von sexueller Vielfalt vor allem in Kindergärten und Schulen wirbt. Dafür sollen eine Million Euro bereitgestellt werden. Hinter dem Aktionsbündnis, das zu der Demonstration aufgerufen hatte, stehen zahlreiche Familienorganisa...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

23 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Weltwirtschaftsforum „Der Zustand der Welt ist nicht so schlecht, wie er oft gemacht wird“
  • US-Präsident Reiche: Warum ich Trump für gefährlich halte
  • ideaSpezial Mit Werten führen
  • Pro und Kontra Ist es besser, frei zu beten?
  • Partnersuche Single-Tag: „Das wird mir nie passieren“
  • mehr ...
ANZEIGE