Montag • 25. September
Physiker
07. August 2014

Bibel und Naturwissenschaft widersprechen sich nicht

Der promovierte Physiker Albrecht Kellner. Foto: Chris Hofer
Der promovierte Physiker Albrecht Kellner. Foto: Chris Hofer

Wetzlar/Bremen (idea) – Die europäische Weltraumsonde Rosetta hat am 6. August nach zehn Jahren Flug den Kometen 67P erreicht. Sie wird ihn umrunden und soll im November auf ihm landen. Forscher wollen damit erkunden, wie vor 4,6 Milliarden Jahren unser Sonnensystem entstand. Viele Christen sehen darin einen Widerspruch zur Bibel, die von einer Schöpfung in sechs Tagen berichtet – nicht so allerdings der promovierte Physiker Albrecht Kellner (Bremen). Für ihn, der lange für ein Raumfahrtunternehmen tätig war, sind vermeintliche Widersprüche zwischen dem christlichen Glauben und dem naturwissenschaftlichen Weltbild unbegründet. Im evangelischen Wochenmagazin ideaSpektrum (Wetzla...

ANZEIGE
Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser sieben Tage kommentiert werden.

9 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Katrin Göring-Eckardt „Ökologie ist eine Existenzfrage“
  • Berlin Marsch für das Leben
  • Pro & Kontra Säkulare Lieder ins Gesangbuch aufnehmen?
  • Dankbarkeit Es geht uns besser als wir glauben!
  • Bundestagswahl Ein ungewöhnlicher AfD-Kandidat
  • mehr ...
ANZEIGE