Freitag • 20. Januar
Kleine Kanzel
11. Januar 2017

Zur Allianzgebetswoche: Von Jesus beten lernen

„Wenn ihr betet, sollt ihr so beten: Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name …“ – Gedanken Vers neun bis 13 aus dem sechsten Kapitel des Evangelium nach Matthäus, von Detlef Klahr. Er ist Landessuper­intendent des Evangelisch-lutherischen Sprengels Ostfriesland-Ems.

Jesus zeigt, dass es beim Beten darum geht, Gott direkt anzusprechen, ihn mit dem vertrauten Wort „Vater“ anzureden. Mit einer vertrauten Anrede wird das Eis des Schweigens gebrochen. Gott ist zu uns wie Vater und Mutter und versorgt uns mit allem, was wir zum Leben brauchen.

Jesus macht deutlich, dass es beim Beten nicht um egozentrisches Kreisen um sich selbst geht, sondern um das Beten für- und miteinander. Darum heißt es „unser“ Vater, „unser“ tägliches Brot, „unsere“ Schuld und führe „uns“ nicht in Versuchung.

Wo wir als christliche Gemeinde miteinander das Vaterunser beten, oder wenn wir es still für uns beten, dann ...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Weltwirtschaftsforum „Der Zustand der Welt ist nicht so schlecht, wie er oft gemacht wird“
  • US-Präsident Reiche: Warum ich Trump für gefährlich halte
  • ideaSpezial Mit Werten führen
  • Pro und Kontra Ist es besser, frei zu beten?
  • Partnersuche Single-Tag: „Das wird mir nie passieren“
  • mehr ...
ANZEIGE