Dienstag • 24. Oktober
Kleine Kanzel
18. Juni 2017

Wie mich Gott vor dem Tod bewahrte

„Ich aber, Herr, hoffe auf dich und spreche: Du bist mein Gott! Meine Zeit steht in deinen Händen.“ – Gedanken zum Vers aus Psalm 31,15-16 von Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg

Diese Erfahrung des Psalmbeters durfte auch ich machen. Denn Gott hat mich noch nicht zu sich gerufen. Er hat mich in wunderbarer Weise bewahrt. Noch nie habe ich diese Nähe zu ihm so empfunden wie in der Zeit nach dem 30. Juni 2015, an dem ich beim morgendlichen Joggen einfach umfiel und nicht mehr atmete. Man nennt es Kammerflimmern. Es klingt harmlos, aber für die meisten Menschen ist es final, also tödlich, wenn ihnen nicht Hilfe geschickt wird.

Über 20 Minuten reanimierten sie mich

Als ich morgens am Dorfende von Wüstenhausen bei Heilbronn am vorletzten Haus zu Fall kam, trafen sich „rein zufällig“ drei Menschen zu einer Fahrgemeinschaft auf dem Weg z...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Musik Bloß nicht über Lieder ärgern!
  • Pro & Kontra Muss man Halloween ablehnen?
  • Theologiestudium Pastor – der schönste Beruf der Welt
  • ideaSpezial Christenverfolgung
  • idea-Umfrage Sehr begehrt: Evangelikale Pastoren und Prediger
  • mehr ...
ANZEIGE