Freitag • 24. November
Kommentar
11. Juli 2017

Wenn der Terror von rechts gekommen wäre …

Die evangelische Kirche und die Ausschreitungen in Hamburg - ein Kommentar von idea-Leiter Helmut Matthies

„Welcome to Hell“ („Willkommen in der Hölle“) lautete das Motto der großen linken Demonstration am 7. und 8. Juli gegen den G20-Gipfel in Hamburg. Was Hunderte sogenannter Demonstranten anrichteten, näherte sich tatsächlich den biblischen Vorstellungen von der Hölle. Obwohl laut Verfassungsschutz die gewalttätigen Proteste vor allem von linksextremer Seite kamen, schafften es der Ratsvorsitzende der EKD, Heinrich Bedford-Strohm, auf Facebook und die Bischöfin der Hansestadt, Kirsten Fehrs, auf der Kundgebung „Hamburg zeigt Haltung“ auch nicht einmal andeutungsweise, die Herkunft der Täter zu benennen. Hätten Rechtsradikale einen Stadtteil verwüstet und fast 500 Poliz...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streichung EKD-Zuschuss Ein Anschlag auf die Pressefreiheit
  • Unsterblichkeit Wie das Silicon Valley nach ewigem Leben sucht
  • Ewigkeit Varanasi – eine Stadt lebt vom Tod
  • Faktencheck Was geschieht nach dem Tod mit uns?
  • Pro und Kontra Als Christ verbrennen lassen?
  • mehr ...
ANZEIGE