Donnerstag • 19. April
Kommentar
13. Juli 2017

Was Bäume uns zu sagen haben

Zum Sehnsuchtsort vieler Bürger ist der Wald geworden. TV-Dokumentationen berichten über Wälder. Bücher über Bäume stehen auf Bestsellerlisten. Dazu ein Beitrag des evangelischen Theologen und Schriftstellers Reinhard Deichgräber aus Hermannsburg in der Lüneburger Heide.

Ich bin mit Bäumen groß geworden. Mehr als alle anderen Bäume liebten ich und meine Geschwister den gewaltigen Ahornbaum, der an der Einfahrt zum Hinterhof unseres Hauses auf einer breiten Mauer wuchs. Und die Bäume waren immer so riesig groß! Wir Kinder, klein, wie wir waren, schauten zu ihnen empor.

Gottes wunderbare Geschöpfe

Natürlich lernte ich auch, wie die verschiedenen Bäume heißen und wodurch sie sich unterscheiden. Meine Lieblingsbäume: Birke, Buche, Ahorn. Ich grüßte sie wie gute alte Bekannte. Mit unserer Mutter gingen wir oft in den gepflegten Straßen des Ostviertels unserer Heimatstadt Göttingen spazieren. Zu solchen Spaziergän...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • 70 Jahre Israel Wie ein Staat die Welt verändert
  • Konstantin von Notz „Ich finde es richtig, dass die Kirchen sich auch politisch positionieren“
  • Pro & Kontra Alle in der Gemeinde gleich duzen?
  • CVJM „Wir wollen Jugendliche mit Jesus in Kontakt bringen“
  • Lebensstil Der Müllmann Gottes
  • mehr ...
ANZEIGE