Donnerstag • 21. September
Kommentar
10. Juli 2017

Nach der Gewaltorgie in Hamburg: Auch den Linksextremismus bekämpfen!

Während des G20-Gipfels (7.–8. Juli) in Hamburg kam es zu schweren Ausschreitungen. 476 Beamte wurden verletzt, 186 Menschen festgenommen. Dazu ein Kommentar von Pastor Ulrich Rüß (Hamburg), Vorsitzender der Konferenz Bekennender Gemeinschaften in den evangelischen Kirchen Deutschlands.

Als Hamburger bin ich schockiert und fassungslos über die nicht für möglich gehaltene, unvorstellbare Brutalität der terroristischen Gewaltorgie in meiner Stadt im Zusammenhang mit dem G20-Gipfel. Ich habe ihn im Gegensatz zu vielen kirchlichen Entscheidungsträgern begrüßt, weil ich in ihm die Chance sah, im Dialog von 20 entscheidenden Weltpolitikern zu Vereinbarungen und Beschlüssen zu kommen, die der Welt im Sinn des Friedens und der Gerechtigkeit weiterhelfen – zum Segen vieler. War das zu naiv? Das Ergebnis des Gipfels mag zwar nicht befriedigend sein, zumindest gab es erstaunliche Teilerfolge, mit denen man nicht unbedingt rechnen konnte. Dialogverweigerung bringt weder Ko...

ANZEIGE
2 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Katrin Göring-Eckardt „Ökologie ist eine Existenzfrage“
  • Berlin Marsch für das Leben
  • Pro & Kontra Säkulare Lieder ins Gesangbuch aufnehmen?
  • Dankbarkeit Es geht uns besser als wir glauben!
  • Bundestagswahl Ein ungewöhnlicher AfD-Kandidat
  • mehr ...
ANZEIGE