Mittwoch • 17. Januar
Interview
11. Juli 2017

Ist die Bibel noch Gottes Wort?

Was ist los in der EKD? Auf der einen Seite steht sie dank der Kirchensteuereinnahmen finanziell so gut da wie noch nie in ihrer Geschichte. Andererseits werden ihre Gottesdienste immer weniger besucht. Außerdem sind seit 1992 über 5 Millionen Mitglieder aus den Landeskirchen ausgetreten. In seinem demnächst erscheinenden Buch „Was nun Kirche? Ein großes Schiff in Gefahr“ kritisiert der Pfarrer und Evangelist Ulrich Parzany den Kurs der EKD. Was muss sich ändern? Darüber sprach mit ihm idea-Reporter Karsten Huhn.

idea: Herr Parzany, Sie sehen die evangelische Kirche in Gefahr. Wo droht denn Schiffbruch?

Parzany: Ich sehe die Grundlagen des evangelischen Glaubens bedroht. Wir diskutieren derzeit vor allem über die Symptome, etwa über die zurückgehenden Mitgliederzahlen. Was mich aber sehr viel mehr beschäftigt: Die vier Sola der Reformation – allein Christus, allein die Gnade, allein der Glaube und allein die Heilige Schrift – werden systematisch demontiert. Es ist mittlerweile kirchenamtlich, dass die Bibel nicht mehr verbindlicher Maßstab für Lehre und Glauben ist.

idea: Das kann nicht sein. Jeder Pfarrer wi...

ANZEIGE
4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Märtyrerkirche So leiden die koptischen Christen
  • Regierungsbildung Die Grenzen der Kompromissfähigkeit
  • Konvertiten Ein Pfarrer klagt an: Christen werden eher abgeschoben als Salafisten
  • Gemeinde „Gute Predigten ziehen Menschen an“
  • Pro & Kontra Ist die konfessionelle Abgrenzung vorbei?
  • mehr ...
ANZEIGE