Donnerstag • 17. August
Kommentar
14. Juni 2017

Berlin und die Religion

Über das Verhältnis von Staat und Religion ein Kommentar von Uwe Heimowski. Er ist Beauftragter der Deutschen Evangelischen Allianz beim Deutschen Bundestag und der Bundesregierung in Berlin.

Sind alle Religionen gleich? Theologisch gesprochen: nein. Für Christen gilt: Jesus Christus ist „Gottes letztes Wort“. Das Judentum ist die Wurzel, die diesen Baum trägt, der sich Christentum nennt. Beide sind untrennbar verbunden. Sind alle Religionen gleich? Historisch gesprochen: nein. In Deutschland ist das Christentum prägend. Politisch gesprochen: ja. In Artikel 4 des Grundgesetzes sind säkulare Prinzipien wie Religionsfreiheit und Neutralitätsgebot verankert. Das Grundgesetz garantiert allen Religionen Freiheit. Die Freiheit, zu glauben, oder nicht zu glauben. Die Freiheit seinen Glauben auszuüben, und ihn zu wechseln.

Was mir Sorgen macht

Leider ...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Atheismus Kann man ohne Gott glücklich sein?
  • Pro & Kontra Haben Evangelikale noch Heimat in der EKD?
  • Allversöhnung Das Jüngste Gericht findet statt
  • Gemeindebau Heimliche Helden
  • Experiment Pfarrer setzt sich ein „Sterbedatum“
  • mehr ...
ANZEIGE