Donnerstag • 23. November
Gesellschaft für bedrohte Völker
15. August 2017

SPD soll Schröder zu Verzicht auf Rosneft-Nominierung auffordern

Göttingen (idea) – Die Gesellschaft für bedrohte Völker (Göttingen) hat an den SPD-Bundesvorstand appelliert, den früheren Bundeskanzler Gerhard Schröder dazu aufzufordern, seine Nominierung als Kandidat für den Vorstand des halbstaatlichen russischen Energiekonzerns Rosneft abzulehnen. Die Partei dürfe Schröders umstrittene Kandidatur nicht als „persönliche Entscheidung“ herunterspielen. Frühere Bundeskanzler trügen nach wie vor eine besondere politische Verantwortung, heißt es in einem Schreiben des Direktors der Gesellschaft für bedrohte Völker, Ulrich Delius, an SPD-Generalsekretär Hubertus Heil. „Diese Personalie ist keine Privatangelegenheit, sondern eine Sta...

ANZEIGE
3 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kommentar Ein Anschlag auf die Pressefreiheit
  • Unsterblichkeit Wie das Silicon Valley nach ewigem Leben sucht
  • Ewigkeit Varanasi – eine Stadt lebt vom Tod
  • Faktencheck Was geschieht nach dem Tod mit uns?
  • Pro und Kontra Als Christ verbrennen lassen?
  • mehr ...
ANZEIGE