Freitag • 26. Mai
Opposition dagegen
31. März 2017

Regierung in Kiel will konfessionellen Religionsunterricht abschaffen

Kiel (idea) – Die Regierungskoalition in Schleswig-Holstein aus SPD, Bündnis 90/DieGrünen und dem Südschleswigschen Wählerverband (SSW) will den konfessionellen Religionsunterricht an allgemeinbildenden Schulen abschaffen, wenn sie bei der Landtagswahl am 7. Mai eine Mehrheit erhält. Laut Wahlprogramm will die SPD stattdessen einen „konfessions- und religionsübergreifenden Unterricht“ einführen: „Schülerinnen und Schüler aller Weltanschauungen sollen gemeinsam unterrichtet werden.“ Bis ein solches Fach an den Schulen eingeführt werden kann, soll islamischer Religionsunterricht in staatlicher Verantwortung und in deutscher Sprache an den Schulen angeboten werden. Die La...

ANZEIGE
5 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Weltausstellung Reformation Eine protestantische Leistungsschau
  • Pro und Kontra Sollte man zum Kirchentag gehen?
  • Hirschhausen Kommt ein Kabarettist zu Luther
  • Fall Trump Hier irrten sich viele Evangelikale in den USA
  • Religionsfreiheit Wie viel Freiheit braucht der Glaube?
  • mehr ...
ANZEIGE