Dienstag • 17. Oktober
Schleswig-Holstein
08. Mai 2017

Protestanten verhelfen der CDU zum Sieg

CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther freut sich mit Kanzlerin Angela Merkel über den Wahlsieg. Foto: picture-alliance/Carsten Rehder/dpa
CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther freut sich mit Kanzlerin Angela Merkel über den Wahlsieg. Foto: picture-alliance/Carsten Rehder/dpa

Kiel (idea) – Zugewinne unter Protestanten haben zum Wahlsieg der CDU bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein beigetragen. Das geht aus einer Analyse der für das ZDF tätigen Forschungsgruppe Wahlen (Mannheim) hervor. Die CDU mit ihrem Spitzenkandidaten Daniel Günther erzielte 32 Prozent aller Stimmen und gewann im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren 1,2 Prozentpunkte dazu. Die SPD erreichte 27,2 Prozent (-3,2), Bündnis 90/Die Grünen 12,9 Prozent (-0,3) und die FDP 11,5 Prozent (+2,3). Der Südschleswigsche Wählerverband (SSW), der die dänische und friesischen Minderheiten repräsentiert und von der Fünf-Prozent-Klausel ausgenommen ist, erhielt 3,3 Prozent (-1,3). Die Partei ...

ANZEIGE
4 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?
  • Pro & Kontra Ist es unchristlich, den Familiennachzug auszusetzen?
  • Reformation Es gibt genug Gründe, bewusst und dankbar zu feiern
  • Beziehung Als Christ allein in der Ehe
  • Lebenseinstellung Maxi, hast du „Danke“ gesagt?
  • mehr ...
ANZEIGE