Montag • 11. Dezember
Christliches Hilfswerk
16. November 2017

Politiker der autonomen Region Kurdistan bitten Christen um Gebet

Der Leiter des christlichen Hilfswerks „Shelter Now Germany“, Udo Stolte. Foto: idea/kwerk.eu
Der Leiter des christlichen Hilfswerks „Shelter Now Germany“, Udo Stolte. Foto: idea/kwerk.eu

Schwäbisch Gmünd (idea) – Atheistische und muslimische Politiker der autonomen Region Kurdistan bitten Christen um Gebet. Das berichtete der Leiter des christlichen Hilfswerks „Shelter Now Germany“ (Zuflucht jetzt Deutschland), Udo Stolte (Braunschweig), beim 5. ökumenischen Kongress „Christenverfolgung heute“ in Schwäbisch Gmünd gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Die Informationen stammten von einem befreundeten Mitarbeiter einer evangelikalen Organisation, der vor Ort sei. Im autonomen Kurdistan im Nordirak seien viele Kurden sehr besorgt. Im September hatten sich dort mehr als 90 Prozent der Wähler für eine Unabhängigkeit ausgesprochen. Die Regierun...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Familie Wie man mit Kindern die Bibel entdeckt
  • Pro & Kontra Zu Weihnachten auf Geschenke verzichten?
  • Terror Haben Sie Angst, Herr Pfarrer?
  • Syrien Helfen wir beim Wiederaufbau
  • Christenverfolgung Pjöngjang galt einst als „Jerusalem des Ostens“
  • mehr ...
ANZEIGE