Montag • 23. Juli
Parlament
12. Januar 2018

Polen will Abtreibungsrecht verschärfen

In Polen wurde in den letzten Monaten immer wieder für den Schutz des ungeborenen Lebens demonstriert. Foto: picture-alliance/NurPhoto
In Polen wurde in den letzten Monaten immer wieder für den Schutz des ungeborenen Lebens demonstriert. Foto: picture-alliance/NurPhoto

Warschau (idea) – Polen will sein Abtreibungsrecht verschärfen. Das Parlament stimmte am 11. Januar mit 277 Ja- gegen 134 Neinstimmen in erster Lesung einer Gesetzesvorlage zu, nach der Abtreibungen künftig verboten sind, wenn ein Verdacht auf Behinderung des Kindes vorliegt. Bisher waren Tötungen im Mutteleib erlaubt, wenn das Kind Missbildungen aufwies. Ein anderer Gesetzentwurf, der eine Liberalisierung des Abtreibungsrechts vorsah, erhielt dagegen keine Mehrheit. Im Oktober 2016 hatte das polnische Parlament einen Gesetzentwurf für ein vollständiges Verbot von Abtreibungen nach landesweiten Protesten abgelehnt. Die (katholische) polnische Bischofskonferenz zeigte sich erfreut ...

ANZEIGE
21 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Wie will die Bibel verstanden werden?
  • Mittelmeer Schluss mit der Schlepperei auf See!
  • Urlaub Mit Gott in die schönste Zeit des Jahres
  • Töpfern Von der Faszination des Schaffens
  • 10 Gebote Das zweite Gebot: Mach dir kein Bild!
  • mehr ...
ANZEIGE