Freitag • 20. Oktober
Kirchen
12. Mai 2017

Europas Außengrenze ist die „tödlichste Grenze der Welt“

München/Bonn (idea) – Die europäische Außengrenze ist die „tödlichste Grenze der Welt“. Das beklagen führende Kirchenvertreter in einem „Gemeinsamen Wort“ zur Interkulturellen Woche, die vom 24. bis 30. September stattfinden wird. Über 30.000 Menschen seien in den vergangenen Jahren auf der Flucht nach Europa im Mittelmeer ertrunken, davon rund 5.000 allein im Jahr 2016, schreiben die Vorsitzenden der (katholischen) Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm (beide München), und der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Augoustinos (Bonn). Sie fordern legale Zugangswege nach Europa und eine verstärkte...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Reformation: Wie soll es nach den Jubelfeiern weitergehen?
  • Pro & Kontra Ist es unchristlich, den Familiennachzug auszusetzen?
  • Reformation Es gibt genug Gründe, bewusst und dankbar zu feiern
  • Beziehung Als Christ allein in der Ehe
  • Lebenseinstellung Maxi, hast du „Danke“ gesagt?
  • mehr ...
ANZEIGE