Sonntag • 20. August
Kirchen
12. Mai 2017

Europas Außengrenze ist die „tödlichste Grenze der Welt“

München/Bonn (idea) – Die europäische Außengrenze ist die „tödlichste Grenze der Welt“. Das beklagen führende Kirchenvertreter in einem „Gemeinsamen Wort“ zur Interkulturellen Woche, die vom 24. bis 30. September stattfinden wird. Über 30.000 Menschen seien in den vergangenen Jahren auf der Flucht nach Europa im Mittelmeer ertrunken, davon rund 5.000 allein im Jahr 2016, schreiben die Vorsitzenden der (katholischen) Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, des Rates der EKD, Heinrich Bedford-Strohm (beide München), und der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland, Metropolit Augoustinos (Bonn). Sie fordern legale Zugangswege nach Europa und eine verstärkte...

ANZEIGE
1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Atheismus Kann man ohne Gott glücklich sein?
  • Pro & Kontra Haben Evangelikale noch Heimat in der EKD?
  • Allversöhnung Das Jüngste Gericht findet statt
  • Gemeindebau Heimliche Helden
  • Experiment Pfarrer setzt sich ein „Sterbedatum“
  • mehr ...
ANZEIGE