Sonntag • 26. März
US-Außenminister Kerry
29. Dezember 2016

Israel empört über US-Forderung nach Zweistaatenlösung

Der scheidende US-Außenministers John Kerry. Foto: US Department of State
Der scheidende US-Außenministers John Kerry. Foto: US Department of State

Washington/Jerusalem (idea) – Unmut in Israel hat eine Rede des scheidenden US-Außenministers John Kerry hervorgerufen. Darin hatte er Israelis und Palästinenser aufgerufen, die Zweistaatenlösung nicht aus den Augen zu verlieren. Bereits zuvor hatte es diplomatische Verstimmungen zwischen beiden Ländern gegeben. Grund war eine Resolution des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen. Darin hatte er Israel aufgefordert, den Siedlungsbau in den besetzten Palästinensergebieten einschließlich Ost-Jerusalems unverzüglich einzustellen. Die USA hatten dabei auf ihr Vetorecht verzichtet und sich der Stimme enthalten. Kerry wies in seiner Rede darauf hin, dass die Zahl der jüdischen Siedle...

ANZEIGE
59 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Gemeindebau Wie gelingt missionarischer Aufbruch?
  • Erdogan Wie wir der Türkei jetzt begegnen müssen
  • Pro & Kontra Kinder auf eine christliche Schule schicken?
  • Erziehung Ein Schritt zurück – Die Entscheidung einer Mutter
  • Wachstum Wie wächst Ihre Gemeinde?
  • mehr ...
ANZEIGE