Sonntag • 24. Juni
„Glaubensprüfung“
22. Februar 2018

Innenministerium verteidigt das BAMF

Vom Islam zum Christentum übergetretene Flüchtlinge werden bei ihren Anhörungen beim BAMF „Glaubensprüfungen“ unterzogen. Foto: picture-alliance/dpa
Vom Islam zum Christentum übergetretene Flüchtlinge werden bei ihren Anhörungen beim BAMF „Glaubensprüfungen“ unterzogen. Foto: picture-alliance/dpa

Berlin/Wetzlar (idea) – Das Bundesinnenministerium hat die „Glaubensprüfungen“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) verteidigt. Das geht aus der Antwort des Ministeriums an den ehemaligen Beauftragten der Deutschen Evangelischen Allianz am Sitz des Deutschen Bundestages und der Bundesregierung, Wolfgang Baake (Wetzlar), hervor. Der Brief liegt der Evangelischen Nachrichtenagentur idea vor. Baake hatte in einem Schreiben vom 24. Januar an Innenminister Thomas de Maizière (CDU) beklagt, dass vom Islam zum Christentum übergetretene Flüchtlinge bei ihren Anhörungen „Glaubensprüfungen“ unterzogen und ihre Anträge teilweise abgelehnt würden, obwohl ihnen in i...

ANZEIGE
12 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Johannes Hartl „Ich liebe die Evangelikalen“
  • Nordkorea Aussicht auf Frieden nur ein Deal?
  • KCF Christen müssen die Digitalisierung mitgestalten
  • Pro & Kontra „… bis dass der Tod euch scheidet“ noch zeitgemäß?
  • Politik Gebetsfrühstück im Zeichen der Regierungskrise
  • mehr ...
ANZEIGE