Mittwoch • 22. November
Essen in Kitas
12. Februar 2016

Frankfurt streitet um das Würstchen

Kitas organisieren ihre Bestellungen in Eigenregie. Foto: picture-alliance/dpa
Kitas organisieren ihre Bestellungen in Eigenregie. Foto: picture-alliance/dpa

Frankfurt am Main/Darmstadt (idea) – Über die Frage, was Kinder in Kindertagesstätten zu essen bekommen, ist in Frankfurt am Main ein heftiger Streit entbrannt. Auslöser war ein Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, in dem es hieß, dass aus Rücksicht auf die Speisevorschriften für Muslime ganz auf Schweinefleisch verzichtet werde. Das Blatt bezog sich dabei auf eine Erklärung eines Essenslieferanten, wonach es eine entsprechende Anweisung der Stadt gebe. Sprecher der Kommune und der Parteien erklärten übereinstimmend, dass es eine solche Regelung nicht gebe. Vielmehr organisierten die Kitas ihre Bestellungen in Eigenregie.

Grüne und SPD: Es gibt keine Vorgab...

ANZEIGE
19 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kommentar Ein Anschlag auf die Pressefreiheit
  • Unsterblichkeit Wie das Silicon Valley nach ewigem Leben sucht
  • Ewigkeit Varanasi – eine Stadt lebt vom Tod
  • Faktencheck Was geschieht nach dem Tod mit uns?
  • Pro und Kontra Als Christ verbrennen lassen?
  • mehr ...
ANZEIGE