Donnerstag • 21. September
Fraktionschef Oppermann
06. März 2017

Die SPD will die „Ehe für alle“ umgehend durchsetzen

Der SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann. Foto: thomasoppermann.de
Der SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann. Foto: thomasoppermann.de

Berlin (idea) – Die SPD will die „Ehe für alle“ – also auch für Schwule und Lesben – noch vor der Bundestagswahl in der großen Koalition durchsetzen. CDU und CSU sollten sie nicht weiter blockieren, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Das sei eine „Frage der Gerechtigkeit“. Oppermann: „In vielen Ländern können bereits alle Menschen unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung heiraten.“ Gerade sei Finnland hinzugekommen. Deutschland sollte nicht dahinter zurückstehen.

Auch Zustimmung in der Union

In der Union gibt es weiter Vorbehalte gegen die rechtliche Gleichsetzung von homosexuellen Partner...

ANZEIGE
39 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Katrin Göring-Eckardt „Ökologie ist eine Existenzfrage“
  • Berlin Marsch für das Leben
  • Pro & Kontra Säkulare Lieder ins Gesangbuch aufnehmen?
  • Dankbarkeit Es geht uns besser als wir glauben!
  • Bundestagswahl Ein ungewöhnlicher AfD-Kandidat
  • mehr ...
ANZEIGE