Mittwoch • 17. Januar
Soziologe
27. September 2017

Der Erfolg der AfD zeigt die kulturelle Spaltung der Gesellschaft

Leipzig (idea) – Die Wähler der AfD sind keine „Abgehängten“, sondern kommen aus allen Schichten der Gesellschaft. Das geht aus einer Studie des Soziologen Holger Lengfeld (Leipzig) hervor. Demnach steckt hinter dem Erfolg der Partei bei der Bundestagswahl am 24. September – sie wurde drittstärkste Kraft nach Union und SPD – ein tiefer gehender Konflikt als nur der politische Streit um die Flüchtlingspolitik. Das Erstarken der AfD sei ein Signal für die kulturelle Spaltung der Gesellschaft. Sie verlaufe nicht zwischen Arm und Reich oder links und rechts, sondern zwischen zwei Weltbildern. Das eine sei das sogenannte kosmopolitische Weltbild, sagte Lengfeld Focus-Online. „...

ANZEIGE
10 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Märtyrerkirche So leiden die koptischen Christen
  • Regierungsbildung Die Grenzen der Kompromissfähigkeit
  • Konvertiten Ein Pfarrer klagt an: Christen werden eher abgeschoben als Salafisten
  • Gemeinde „Gute Predigten ziehen Menschen an“
  • Pro & Kontra Ist die konfessionelle Abgrenzung vorbei?
  • mehr ...
ANZEIGE