Mittwoch • 25. April
CDU-Politiker Hirte
17. Mai 2017

Integration ist unterschätzt worden

Der Vorsitzende des Stephanuskreises im Deutschen Bundestag, Prof. Heribert Hirte (CDU). Foto: Tobias Koch
Der Vorsitzende des Stephanuskreises im Deutschen Bundestag, Prof. Heribert Hirte (CDU). Foto: Tobias Koch

Berlin (idea) – Die Integration von Asylbewerbern wird nicht immer gelingen. Wo sich Flüchtlinge widersetzen, muss Deutschland konsequent mit Abschiebungen reagieren. Diese Ansicht äußerte der Vorsitzende des Stephanuskreises im Deutschen Bundestag, Prof. Heribert Hirte (CDU/Köln), in einem Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Integration setze voraus, dass beide Seiten dies wollten. Wer sich verweigere, könne hier nicht dauerhaft toleriert werden. Das Thema der Integration sei unterschätzt worden: „Jetzt werden die Problemfälle deutlich und die Lebenslügen der Vergangenheit kommen verstärkt heraus.“ Die Union habe die Voraussetzungen für Abschiebungen ...

ANZEIGE
23 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Reportage Wie Pflege gelingen kann
  • Volker Münz „Ich halte den Islam nicht für kompatibel mit unseren Werten“
  • Peter Hahne Gott mit dir, du Land der Bayern
  • Pro & Kontra Braucht es Bibeln für beide Geschlechter?
  • Gemeinde Geistliche Leiter mit weltlichen Problemen
  • mehr ...
ANZEIGE