Mittwoch • 17. Januar
Thomas de Maizière
13. Oktober 2017

Braucht Deutschland muslimische Feiertage?

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Foto: www.thomasdemaiziere.de
Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Foto: www.thomasdemaiziere.de

Berlin/Wolfenbüttel (idea) – Äußerungen des Bundesinnenministers Thomas de Maizière (CDU) zur möglichen Einführung muslimischer Feiertage in einigen Regionen Deutschlands sorgen für Diskussionen. „Wo es viele Moslems gibt, warum kann man nicht auch mal über einen muslimischen Feiertag nachdenken“, sagte der Politiker am 9. Oktober bei einer Wahlkampfveranstaltung im niedersächsischen Wolfenbüttel. Zugleich betonte er, dass in Deutschland „unser ganzer Lebensrhythmus“ bis hin zur Sozialstruktur christlich geprägt sei – „und ich möchte, dass das so bleibt“. Der Bundesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU, der Parlamentarische Staatssekretär Th...

ANZEIGE
71 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Märtyrerkirche So leiden die koptischen Christen
  • Regierungsbildung Die Grenzen der Kompromissfähigkeit
  • Konvertiten Ein Pfarrer klagt an: Christen werden eher abgeschoben als Salafisten
  • Gemeinde „Gute Predigten ziehen Menschen an“
  • Pro & Kontra Ist die konfessionelle Abgrenzung vorbei?
  • mehr ...
ANZEIGE