Donnerstag • 22. Juni
Pro & Kontra
10. Mai 2017

Brauchen wir in Deutschland eine Leitkultur?

v. l.: Bundestagsmitglied Wolfgang Bosbach und Landesvorsitzender der FDP Hessen, Stefan Ruppert. Fotos: Manfred Esser; FDP Hessen
v. l.: Bundestagsmitglied Wolfgang Bosbach und Landesvorsitzender der FDP Hessen, Stefan Ruppert. Fotos: Manfred Esser; FDP Hessen

Wetzlar (idea) – Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat sich in einem Beitrag für die „Bild am Sonntag“ für eine deutsche Leitkultur ausgesprochen. In einem Zehn-Punkte-Katalog bezeichnet er unter anderem Religion als „Kitt und nicht Keil der Gesellschaft“. Er entstehe „in der christlichen Kirche, in der Synagoge und in der Moschee“. Dabei sei Deutschland grundsätzlich christlich geprägt. Für seinen Vorstoß wurde de Maizière von linken Parteien und auch innerhalb der CDU kritisiert. Die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) bat zwei Politiker und Christen in einem Pro und Kontra um eine Stellungnahme: „Brauchen wir in Deutschland eine Leitkultur?...

ANZEIGE
19 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Nachruf Danke, Helmut Kohl!
  • Kohl und EKD Sie liebten einander nicht
  • Wahrheit Warum die Bibel keine „Fake News“ enthält
  • Erziehung „Die Langeweile bringt mich um“
  • Pro & Kontra Sollte man Choräle gendern?
  • mehr ...
ANZEIGE