Dienstag • 21. November
Kritisches Buch zur AfD
23. August 2017

Benutzt die AfD Religion, um sich abzugrenzen?

v. l.: Der Vorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU und Parlamentarische Staatssekretär, Thomas Rachel, und der evangelische Journalist und Theologe Wolfgang Thielmann. Foto: EAK der CDU/CSU
v. l.: Der Vorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU und Parlamentarische Staatssekretär, Thomas Rachel, und der evangelische Journalist und Theologe Wolfgang Thielmann. Foto: EAK der CDU/CSU

Bonn (idea) – Der evangelische Journalist und Theologe Wolfgang Thielmann (Bonn) kann nicht verstehen, dass Christen die AfD wählen. Diese Ansicht vertrat er im Gespräch mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Er hat einen Sammelband mit dem Titel „Alternative für Christen? Die AfD und ihr gespaltenes Verhältnis zur Religion“ (Neukirchener Verlag) herausgegeben. In ihm kommen Journalisten, Theologen und Politiker zu Wort – darunter der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Markus Dröge (Berlin), der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski (Düsseldorf), der Ex-Mann der AfD-Bundessprecherin Frauke Petry, Pfa...

ANZEIGE
62 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Kommentar Ein Anschlag auf die Pressefreiheit
  • Unsterblichkeit Wie das Silicon Valley nach ewigem Leben sucht
  • Ewigkeit Varanasi – eine Stadt lebt vom Tod
  • Faktencheck Was geschieht nach dem Tod mit uns?
  • Pro und Kontra Als Christ verbrennen lassen?
  • mehr ...
ANZEIGE