Montag • 25. September
„Frauen müssen über ihre Schwangerschaften frei entscheiden können“
29. April 2013

Grünes Wahlprogramm: „Pille danach“ rezeptfrei abgeben

Berlin (idea) – Falls die Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ im Herbst bei der Bundestagswahl erfolgreich sein sollte, stünden in ethischen Fragen weitreichende Veränderungen bevor. Das geht aus dem Wahlprogramm „Zeit für den grünen Wandel“ hervor, das am 28. April auf der Bundesdelegiertenkonferenz in Berlin fast einstimmig beschlossen wurde. So setzen sich die Grünen unter anderem dafür ein, dass die sogenannte „Pille danach“ rezeptfrei abgegeben wird. Das Mittel soll bis zu 72 Stunden nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr in 90 Prozent der Fälle eine Schwangerschaft verhindern. „Frauen müssen über ihre Schwangerschaften frei und ohne Kriminalisierung entscheiden...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Katrin Göring-Eckardt „Ökologie ist eine Existenzfrage“
  • Berlin Marsch für das Leben
  • Pro & Kontra Säkulare Lieder ins Gesangbuch aufnehmen?
  • Dankbarkeit Es geht uns besser als wir glauben!
  • Bundestagswahl Ein ungewöhnlicher AfD-Kandidat
  • mehr ...
ANZEIGE