Mittwoch • 20. Juni

13.06.2018

BAMF-Anhörung: Konvertiten dürfen ihre Pastor mitbringen

Berlin/Kassel (idea) – Flüchtlinge, die zum christlichen Glauben gewechselt sind, dürfen bei Anhörungen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ihren Pastor oder einen anderen Gemeindemitarbeiter als geistlichen Beistand mitbringen. Das hat die Behörde in einem Schreiben an den Dachverband „netzwerk-m“ (Kassel) bestätigt.

Diese Woche lesen Sie
  • Johannes Hartl „Ich liebe die Evangelikalen“
  • Nordkorea Ein Deal mit einem Massenmörder?
  • KCF Christen müssen die Digitalisierung mitgestalten
  • Pro & Kontra „… bis dass der Tod euch scheidet“ noch zeitgemäß?
  • Politik Gebetsfrühstück im Zeichen der Regierungskrise
  • mehr ...