Samstag • 21. Juli

13.02.2018

Aussagen im Koalitionsvertrag zu Israel stoßen auf Kritik

Rossau (idea) – Scharfe Kritik an den Aussagen von Union und SPD im Koalitionsvertrag zu Israel hat der Geschäftsführer der Sächsischen Israelfreunde, Wilfried Gotter (Rossau bei Chemnitz), geäußert. Die Aussage, dass Deutschland sich weiter für eine Lösung des Nahostkonflikts auf Basis einer Zweistaatenlösung einsetzen wolle, sei heuchlerisch.

Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Wie will die Bibel verstanden werden?
  • Mittelmeer Schluss mit der Schlepperei auf See!
  • Urlaub Mit Gott in die schönste Zeit des Jahres
  • Töpfern Von der Faszination des Schaffens
  • 10 Gebote Das zweite Gebot: Mach dir kein Bild!
  • mehr ...