15. September 2017

Hessen

CDU-Fraktionschef besucht christliche Lebensrechtler

Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion in Hessen, Michael Boddenberg (Mitte) vor der Kaleb-Beratungsstelle in Wetzlar. Foto: Lothar Rühl
Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion in Hessen, Michael Boddenberg (Mitte) vor der Kaleb-Beratungsstelle in Wetzlar. Foto: Lothar Rühl

Wetzlar (idea) – Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion in Hessen, Michael Boddenberg (CDU), hat die Beratungsstelle der in Wetzlar ansässigen christlichen Lebensrechtsbewegung Kaleb Lahn-Dill (Kooperative, Arbeit, Leben, Ehrfürchtig, Bewahren) besucht. Dabei erfuhr der Katholik, dass durch die Beratungsarbeit in über fünf Jahren 18 Kinder geboren wurden, die sonst vermutlich abgetrieben worden wären. „Wir konnten die Mütter überzeugen, dass es richtig ist, das Kind zu bekommen“, sagte der Wetzlarer Kaleb-Vorsitzende Bernhard Limberg. Man unterstütze die Schwangeren mit kostenloser Baby-Ausstattung und Umstandsmoden sowie mit Beratung. Jährlich würden auch etwa 300 junge Mütter durch die Kleiderkammer des Vereins gefördert. Immer wieder suchten zudem Frauen die Beratungsstelle auf, die durch eine frühere Abtreibung traumatisiert seien. Der Verein hat 30 Mitglieder und 50 Freunde. Kaleb Lahn-Dill ist die einzige Filiale der deutschlandweit tätigen Organisation in Hessen.