Montag • 16. Juli

Politik

Viele Asylbewerber lassen sich nicht in ihre Heimatländer zurückschicken. Symbolfoto: pixabay.com

Bürgermeister: Abgelehnte Asylbewerber überfordern die Kommunen

Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen sind überfordert durch die wachsende Zahl der abgelehnten Asylbewerber, die nicht abgeschoben werden. Das geht aus einem Brief hervor, den 18 Bürgermeister an die Landesregierung geschrieben haben. … mehr »8

Der Grenzbereich zwischen Nord- und Südkorea. Foto: pixabay.com

Südkorea baut Friedenskapelle in der Sicherheitszone zu Nordkorea

Südkorea baut in Panmunjom – dem Grenzort in der entmilitarisierten Zone zu Nordkorea – eine neue Friedenskapelle. Das berichtet die katholische Nachrichtenagentur Ucanews. … mehr »0

Orgelklänge im Bundesverteidigungsministerium

Das einzige Bundesministerium mit einem Andachtsraum in Berlin verfügt jetzt auch über eine Orgel. Der Evangelische Militärbischof Sigurd Rink weihte das Instrument mit einem Gottesdienst ein. … mehr »0

v. l.: Der Bevollmächtigte des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union, Martin Dutzmann, und der ehemalige bayerische Ministerpräsident, Günther Beckstein (CSU). Fotos: Andreas Schoelzel; Privat

Soll man die Regeln des Kirchenasyls verschärfen?

Die Innenminister der Länder haben Verschärfungen beim Kirchenasyl beschlossen. So soll die Frist, in der ein Asylbewerber in einen EU-Staat zurückgeschickt werden kann, von sechs auf 18 Monate erhöht werden. … mehr »6

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Foto: Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

Kretschmann kritisiert Kreuzerlass

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) hat sich kritisch zum bayerischen Kreuzerlass geäußert. … mehr »15

Am 19. Dezember 2016 hatte der Tunesier Anis Amri einen Lkw in den Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin gesteuert. Foto: picture-alliance/abaca

Untersuchungsausschuss: Attentäter Anis Amri galt als extrem aggressiv

Der tunesische Attentäter Anis Amri saß vier Jahre in Italien im Gefängnis. Das berichtete die damalige Verbindungsbeamtin des Bundeskriminalamtes (BKA) in Rom, Frauke Schlembach. … mehr »4

Der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Hans-Jürgen Papier. Foto: picture-alliance/SZ Photo

Ex-Verfassungsrichter: Illegale Einreisen grundsätzlich verweigern

Der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Hans-Jürgen Papier, hält Zurückweisungen von Flüchtlingen an den deutschen Grenzen für möglich. … mehr »18

Der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie. Foto: Diakonie Deutschland/Thomas Meyer

Hilfswerke und Kirchenleiter kritisieren Flüchtlings-Einigung

Die Einigung der Staats- und Regierungschefs im Asylstreit auf dem EU-Gipfel in Brüssel stößt bei Kirchenleitern und Hilfswerken in Deutschland zumeist auf Kritik. … mehr »10

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Alexander Krauß. Foto: www.alexander-krauss.com

Debatte um Intersexualität ist aufgebauscht

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Alexander Krauß hat die Debatte in Deutschland um Intersexualität als „vollkommen aufgebauscht“ bezeichnet.  … mehr »4

Der philippinische Präsident Rodrigo Roa Duterte. Foto: picture-alliance/AP Photo

Philippinen: Präsident bezeichnet Gott als „dumm“

Der philippinische Präsident Rodrigo Roa Duterte hat mit gotteslästerlichen Äußerungen die Christen des Landes gegen sich aufgebracht. Kirchenvertreter protestieren und sehen eine Grenze überschritten. … mehr »4

zurück

Seite 2 von 189

weiter

Diese Woche lesen Sie
  • Zeitgeist Verspielt die Kirche ihre Zukunft?
  • Asyl Wer Jesus abschaffen wollte
  • Zehn Gebote Das erste Gebot: Ich bin der Herr
  • Pro & Kontra Mehr Popmusik im Gottesdienst?
  • Gesellschaft Diagnose: Einsamkeit
  • mehr ...
ANZEIGE