Dienstag • 23. Januar

Menschenrechte

Ein Massengrab abgetriebener Kinder in Wiesbaden

In Wiesbaden werden abgetriebene Kinder aus ganz Deutschland beigesetzt. Zwei- bis dreimal jährlich fänden dort Beisetzungen toter Kinder aus Früh- und Fehlgeburten sowie aus Schwangerschaftsabbrüchen aus medizinischen Gründen statt. … mehr »0

Die Weltweite Evangelische Allianz ruft jedes Jahr dazu auf, Gott an diesem Tag in besonderer Weise um Beistand für bedrängte und diskriminierte Glaubensgeschwister zu bitten. Foto: idea/m.pletz

Was man von verfolgten Christen lernen kann

Christen in über 100 Ländern werden sich am 12. November am „Gebetstag für verfolgte Christen“ beteiligen. Die Weltweite Evangelische Allianz ruft dazu auf, Gott an diesem Tag in besonderer Weise um Beistand für bedrängte Glaubensgeschwister zu bitten. … mehr »1

Luther King-Nichte: Lebensrechtler sind neue Bürgerrechtbewegung

Die Nichte des US-Baptistenpastors und Bürgerrechtlers Martin Luther King (1929–1968), Alveda King, hat den Kampf gegen Rassismus mit dem Kampf gegen das Töten von Kindern im Mutterleib verglichen. … mehr »0

Das Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche, Patriarch Kirill. Foto: idea/Matthias Pankau

Die Oktoberrevolution war eine Katastrophe für die Kirche

Die Machtübernahme durch die Kommunisten bei der Oktoberrevolution habe zur Verfolgung von Christen geführt, so das Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche, Patriarch Kirill, in Moskau. … mehr »5

Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland und Vorsitzende der EKD-Kammer für Migration und Integration, Manfred Rekowski. Foto: Landeskirchenamt/Uwe Schinkel

Zivile Seenotrettungsorganisationen anerkennen

Seenotrettung ist – auch im Blick auf die Flüchtlinge im Mittelmeer – eine christliche und humanitäre Pflicht. Davon ist der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, überzeugt. … mehr »8

Zwei Baptistenpastoren verurteilt

In Myanmar sind zwei Baptistenpastoren zu Haftstrafen verurteilt worden. Dumdaw Nawng Lat (65) muss vier Jahre und drei Monate hinter Gitter, sein Neffe Langjaw Gam Seng (35) zwei Jahre und drei Monate.  … mehr »0

Menschenrechtler fordern Beauftragten für Religionsfreiheit

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte hat die Einführung eines Beauftragten der Bundesregierung für Religionsfreiheit gefordert. Es wäre ein bedeutendes Signal in einer Zeit schwerster religiöser Spannungen, sagte IGFM-Vorstandssprecher, Martin Lessenthin. … mehr »4

Mitarbeiter der christlichen Hilfsorganisation Medair wollen den ankommenden Flüchtlingen in Bangladesch helfen. Foto: Medair/Nath Fauveau

Myanmar: Situation der Rohingya ist dramatisch

In Myanmar – dem früheren Birma – ist die Situation der muslimischen Minderheit der Rohingya dramatisch. Das berichtet die Geschäftsführerin des deutschen Zweigs der christlichen Hilfsorganisation Medair, Romy Schneider. … mehr »11

Machtfülle von Chinas Staatschef Xi ist bedrohlich

Der Vorstandssprecher der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte, Martin Lessenthin, sieht die aktuellen Entwicklungen in der Volksrepublik China mit Sorge. … mehr »1

Anklage gegen Gießener Ärztin wegen Werbung für Abtreibungen

Eine Gießener Ärztin muss sich vor Gericht verantworten, weil ihr die dortige Staatsanwaltschaft Werbung für Schwangerschaftsabbrüche vorwirft. Die Verhandlung vor dem Amtsgericht Gießen ist für den 24. November anberaumt. … mehr »2

zurück

Seite 12 von 273

weiter

Diese Woche lesen Sie
  • Gesundheit Beziehungen sind heilsam
  • Orkan Was „Friederike“ uns vor Augen führt
  • Pro & Kontra Soll die Organspende zum Regelfall werden?
  • Holocaust-Überlebende „Wir wetteten, wer als Nächster auf dem Leichenhaufen landet“
  • Gebet Trends in der Allianzgebetswoche
  • mehr ...
ANZEIGE