Samstag • 22. Juli

Menschenrechte

Christen vor der zerstörten Kirche in Karakosch. Foto: Geschenke der Hoffnung

Vertriebene Christen brauchen Unterstützung

Die hart umkämpften Landstriche in der nordirakischen Ninive-Ebene sind mittlerweile größtenteils von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ befreit. Damit vertriebene Christen zurückkehren können, brauchen sie auch Unterstützung aus dem Ausland, so das christliche Hilfswerk „Geschenke der Hoffnung“. … mehr »0

Trotz großen Berufserfahrung brauchen viele Polizisten Zeit, um die Erlebnisse während des G20-Gipfels zu verarbeiten. Foto: CPV

„Es ist ein Wunder, dass niemand getötet wurde“

Die Krawalle beim G20-Gipfel in Hamburg waren von „nie dagewesener Brutalität“. Das sagte der Polizeibeamte Thorsten Helm idea. Er war sieben Tage lang im Schanzenviertel, als Zivilfahnder im Einsatz und erlebte so die Ausschreitungen hautnah mit. … mehr »0

Menschenrechtler inhaftiert: Kirche fordert Freilassung

Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz hat sich bestürzt über die Verhaftung des deutschen Menschenrechtlers Peter Steudtner in der Türkei gezeigt. Er war in Anfang Juli bei Seminar zum gewaltfreien Umgang mit Konflikten festgenommen worden. … mehr »0

Pastor auf offener Straße erschossen

In Indien ist der Pastor einer pfingstkirchlichen Gemeinde Opfer eines Mordanschlags worden. Der 50-jährige Sultan Masih wurde vor seiner Kirche in Ludhiana im nordwestlichen Bundesstaat Punjab auf der Straße aus nächster Nähe von zwei unbekannten Tätern auf einem Motorrad erschossen. … mehr »0

Protest gegen vorgeburtliche Selektion

Christen sollten sich dafür einsetzen, dass behinderte Menschen in der Gesellschaft als vollwertige Mitglieder gelten und eingebunden werden. Dadurch würden Ängste vor ihnen schwinden. Diese Ansicht vertrat der stellvertretende Bundesvorsitzende der „Christdemokraten für das Leben“, Hubert Hüppe, bei einer Demonstration in Konstanz. … mehr »0

Trotz der Niederlage des IS im Irak haben viele Christen Angst vor der Zukunft. Foto: picture-alliance/NurPhoto

Die Ideologie des Islamischen Staates wird überleben

Die Christen im Irak haben trotz des Niedergangs der Terrororganisation „Islamischer Staat“ Angst vor der Zukunft. Davon ist der Leiter der Dokumentationsstelle „Shlomo“, Khalis Ayshoa Estaifo, überzeugt. … mehr »5

Der im Jemen entführte katholische Priester Thomas Uzhunnalil. Foto: facebook.com/missionfrtomuzhunnalil

Entführter Priester Uzhunnalil lebt

Der im Jemen entführte katholische Priester Thomas Uzhunnalil lebt. Das hat der Außenminister und stellvertretende Ministerpräsident des Jemen, Abdulmalik Abduljalil Al-Mekhlafi, mitgeteilt. … mehr »0

Die Linie M1 am Alexanderplatz in Berlin. Foto: pixabay.com

Drei Jugendliche greifen Mann wegen seiner Kreuze um den Hals an

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann gegen 2.40 Uhr eine Straßenbahn bestiegen und wurde dort von drei bislang unbekannten Jugendlichen auf die Kreuze angesprochen. … mehr »12

Mindestens sieben Tote bei Angriffen in Ägypten

Aufgrund der unsicheren Situation haben koptische Christen und die Evangelischen Kirchen in Ägypten für die kommenden drei Wochen viele Gemeindeaktivitäten abgesagt. … mehr »0

Teilbegnadigung für einen inhaftierten Christen

Der algerische Präsident Abdelaziz Bouteflika hat dem inhaftierten Christen Slimane Bouhafs eine Teilbegnadigung gewährt. Das berichtet das Internetportal „World Watch Monitor“. Ein Gericht in Setif in der Kabylei hatte Bouhafs wegen Blasphemie zu drei Jahren Gefängnis verurteilt.  … mehr »0

Seite 1 von 248

weiter

Diese Woche lesen Sie
  • Mutter Der beste Beruf der Welt
  • Pro & Kontra Sollte sich die Kirche am CSD beteiligen?
  • Gemeindearbeit Sieben Gründe, warum ich gerne Pastor bin
  • Beziehung Vom Geheimnis einer glücklichen Ehe
  • Ehrenamt Was machen eigentlich die Flüchtlinge bei uns?
  • mehr ...
ANZEIGE