Sonntag • 21. Januar

Frei-/Kirchen

Die Kirche muss sich mehr dem Heiligen Geist öffnen

Die Kirche muss sich in einer komplexer werdenden Welt „noch mehr dem Wirken des Heiligen Geistes anvertrauen“. Dafür plädierte der Vizepräsident des Kirchenamtes der EKD, Horst Gorski. … mehr »2

Pastoren sollen wie Hirten arbeiten und nicht wie Ideologen

Die Kirche wird nicht durch ihre Strukturen zukunftsfähig, sondern durch Pastoren, die vom „Evangelium durchflutet“ sind. Diese Ansicht vertrat der katholische Pastoraltheologe Prof. Paul M. Zulehner. … mehr »2

Gleichgeschlechtliche Partner können sich auch künftig in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg nicht öffentlich segnen lassen. Das hat die Synode bei ihrer Tagung am 29. November in Stuttgart entschieden. Foto: EMH/Jens Schmitt

Keine öffentliche Segnung für gleichgeschlechtliche Partner

Gleichgeschlechtliche Partner können sich auch künftig in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg nicht öffentlich segnen lassen. Das hat die Synode bei ihrer Tagung am 29. November in Stuttgart entschieden. … mehr »41

Die württembergische Landessynode bei ihrer Tagung am 28. November in Stuttgart. Foto: idea/Schillinger

Keine kirchliche „Homo-Trauung“ in Württemberg

Gleichgeschlechtliche Partnerschaften können sich auch künftig in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg nicht kirchlich trauen lassen. Von den anwesenden 97 Synodalen lehnten 59 den Gesetzesvorschlag der linksliberalen „Offenen Kirche“ ab, gleichgeschlechtliche Partnerschaften kirchlich zu trauen. … mehr »11

Medienberichten zufolge hat der „Bethel“-Vorstand Karl Behle das Diakoniewerk komplett unter seine Kontrolle gebracht. Screenshot: www.bethelnet.de

Umstrittenes Diakoniewerk „Bethel“ bleibt im Diakonischen Werk

Das umstrittene freikirchliche Diakoniewerk „Bethel“ in Berlin bleibt vorerst Mitglied im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. … mehr »3

Die deutsche Publizistin Birgit Kelle. Foto: Kerstin Pukall

Birgit Kelle verfasst das „Bischofswort“ für Schweizer Bischof

Der katholische Bischof des schweizerischen Bistums Chur, Vitus Huonder, hat sein bischöfliches Wort zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember von der deutschen Publizistin Birgit Kelle schreiben lassen. … mehr »2

Als Kirche nicht immer und zu allem Stellung beziehen

Kritisch zum „prophetischen Amt“ der Kirche gegenüber dem Staat und der Gesellschaft hat sich der Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Martin Hein, geäußert. Er frage sich bisweilen, „ob wir uns und der Gesellschaft einen Gefallen tun, wenn wir unter Berufung auf ein ‚prophetisches’ Amt der Kirche immer und zu allem Stellung beziehen.“ … mehr »1

Bußwort der mitteldeutschen Kirche ruft gemischte Reaktionen hervor

Auf gemischte Reaktionen stößt das Bußwort, das die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland am Buß- und Bettag in Erfurt vorgestellt hat. Darin bekennt sie, dass sich die Kirche in der DDR hätte deutlicher positionieren können und dem sozialistischen System entschiedener entgegentreten müssen. … mehr »3

„Gott legte mir die Arbeit vor die Füße und sagte: Mach etwas daraus!“

Er gehört wohl zu den ältesten freikirchlichen Gemeindeleitern in Deutschland: Emil Krohn aus Dingolfing, der am 18. November seinen 90. Geburtstag feierte. Als Folge seines evangelistischen Engagements entstanden fünf pfingstkirchliche Gemeinden in Bayern, darunter in Passau und Regensburg. … mehr »0

Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Frank Otfried July. Foto: ELKWUE/EMH

Hunderte Pfarrer in Württemberg sagen Nein zur Homo-Trauung

In der Evangelischen Landeskirche in Württemberg haben sich bisher 324 Pfarrer, Vikare und Theologiestudenten verpflichtet, homosexuelle Partnerschaften weder zu segnen noch zu trauen. Darunter sind auch Dekane und ehemalige Mitglieder der Kirchenleitung. … mehr »20

zurück

Seite 13 von 753

weiter

Diese Woche lesen Sie
  • Märtyrerkirche So leiden die koptischen Christen
  • Regierungsbildung Die Grenzen der Kompromissfähigkeit
  • Konvertiten Ein Pfarrer klagt an: Christen werden eher abgeschoben als Salafisten
  • Gemeinde „Gute Predigten ziehen Menschen an“
  • Pro & Kontra Ist die konfessionelle Abgrenzung vorbei?
  • mehr ...
ANZEIGE