Christliche Handelskammer tagte bei Evangelischen Marienschwestern
06. Mai 2013

Geschäftskontakte zu Israel verstärken

Darmstadt (idea) – Für mehr Geschäftsbeziehungen deutscher Unternehmen zu Israel wurde auf einer Tagung der Internationalen Christlichen Handelskammer (Leonberg bei Stuttgart) geworben. Deutschland sei zwar schon heute nach den USA und China der drittwichtigste Handelspartner für Israel, dennoch gebe es „zahlreiche Nischen, wo besonders die klassischen Handwerke Fuß fassen können“, sagte der Leiter der Bundesgeschäftsstelle der Deutschen-Israelischen Wirtschaftsvereinigung, Helge Eikelmann (München), bei der Tagung auf dem Gelände der Evangelischen Marienschwestern in Darmstadt. In Israel gebe es eine „unglaubliche Innovationskultur“: „Ideen werden am Fließband auf de...

Zur Startseite
Zur Rubrik Politik

Diese Woche lesen Sie

  • Familie Die Leiden der Scheidungskinder
  • Hahne Dieser Islam gehört nicht zu Deutschland!
  • Sensation Papst bittet Pfingstgemeinden um Vergebung
  • Pro & Kontra Im Gottesdienst Shorts tragen?
  • Pfarrermangel Der Kirche geht das Personal aus
  • mehr ...
ANZEIGE