Es geht um Kinderkrippenplätze: Sozialsenatorin wirft Verbänden „Verzerrung“ vor
09. Oktober 2012

Bremen: Kirche und Wohlfahrtsverbände streiten mit „grüner“ Senatorin

Bremen (idea) – In Bremen hat sich ein heftiger Streit um Kinderkrippen zwischen Staat, Kirche und Wohlfahrtsverbänden entwickelt. Es geht um die Frage, wie hoch der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren ist. Ab August 2013 haben Eltern einen Rechtsanspruch auf solche Plätze für Kleinkinder ab einem Jahr. Sozialsenatorin Anja Stahlmann will rund 400 zusätzliche Krippenplätze einrichten. Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (LAG FW) und der Landesverband Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder der Bremischen Evangelischen Kirche halten die von der Grünen-Politikerin errechneten Bedarfszahlen für zu niedrig. Auf die Versorgungsquote vo...

Zur Startseite
Zur Rubrik Politik

Diese Woche lesen Sie

  • Titelthema Die Krisenherde dieses Sommers
  • Papst & Pfingstler „Gottes Traum ist die Einheit aller Christen“
  • ARD Evangelikale unter Generalverdacht
  • Interview Frieden in Europa ist eine Ausnahmesituation
  • Familie Block Siamesische Zwillinge: Lea ohne Tabea
  • mehr ...
ANZEIGE