Wählerinitiative: Organisation steht fundamentalistischer Glaubensrichtung nahe
21. Juni 2012

Neue Open Doors-Zentrale in Kelkheim unerwünscht?

Kelkheim (idea) – Ist das überkonfessionelle Hilfswerk Open Doors, das sich für verfolgte Christen in aller Welt einsetzt, mit seiner Deutschland-Zentrale in Kelkheim bei Frankfurt am Main unerwünscht? Diese Frage stellt sich angesichts einer Entscheidung des dortigen Stadtparlaments. Es lehnte am 18. Juni mit 21 zu 20 Stimmen das Vorhaben des Werkes ab, sein neues Verwaltungsgebäude im Gewerbegebiet zu errichten. Zwar haben CDU und FDP – sie befürworten das Projekt – im Parlament die Mehrheit, aber bei der Abstimmung waren nicht alle CDU-Stadtverordneten anwesend: Zwei fehlten wegen Urlaubs und zwei weitere verließen als betroffene Grundeigentümer den Saal. So konnten sich d...

Zur Startseite
Zur Rubrik Politik

Diese Woche lesen Sie

  • Sterbehilfe „Wir sterben am Willen Gottes“
  • EKD-Ratsvorsitzender „Ich erwarte von den Evangelikalen viel“
  • Ausbildung Was lernt man an einer christlichen Hochschule?
  • Pro & Kontra Sind Nahtoderfahrungen von Kindern glaubhaft?
  • Social Freezing Eine teuflische Bilanz
  • mehr ...
ANZEIGE