SPD-Kanzlerkandidat
10. Dezember 2012

Steinbrück rügt Familienpolitik der CDU

Peer Steinbrück Foto: Daniel Biskup
Peer Steinbrück Foto: Daniel Biskup

Hannover (idea) – Scharfe Kritik an der Familienpolitik der CDU/CSU hat der SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück geübt. In seiner Bewerbungsrede auf dem SPD-Bundesparteitag am 9. Dezember in Hannover bezeichnete er das von der Regierungskoalition beschlossene Betreuungsgeld als „Gift“. Es mache Deutschland ungerechter und sperre das Land in einem überholten Gesellschaftsbild ein. Das Frauen- und Familienbild der Union stamme „aus dem Maggi-Kochstudio der fünfziger Jahre“. Die Delegierten wählten Steinbrück mit 93,45 Prozent der Stimmen zum Kanzlerkandidaten und spendeten für seine 105 Minuten lange Rede elf Minuten Applaus. Wie er weiter sagte, gebe es zwei große Lebensfr...

Zur Startseite
Zur Rubrik Politik
4 Kommentare

Jesaja53,5vor 1 Jahr und 350 Tagen

Wundert einen dieser Gender-Schwachsinn noch? Mich nicht mehr. Sozialismus pur. Ich schrieb das schon an anderer Stelle. Nun aber weiter entwickelt, nach dem chinesischen Vorbild. Alles "Menschenpotential" ausschöpfen, um noch mehr Gewinn zu machen, dabei den Leuten was von Selbstverwirklichung vorfaseln ...und fertig ist das Bilderberger-Produkt!

milanvor 1 Jahr und 350 Tagen

Es grüßen durch diese website Illuminati und Freimaurer, die wahrscheinlichen verschwiegenen Geldgeber Helmut Kohls. --- Während sich in Frankreich die Rechten und Linken in der Regierung ablösen, bleibt der Präsident "der gleiche" nämlich ein Freimaurer. --- Vielleicht kann man jetzt besser verstehen, warum Gott alle Regierungen auf einmal absetzen will, muss und wird. Die Welt ist durch und durch verseucht durch die Handlanger Satans, einschließlich weiter Teile des Klerus bis in die höchsten Ämter. Die Borgias lassen auch noch grüßen. --- So gesehen ist Steinbrück noch ein kleiner Fisch, was sich durchaus ändern könnte. --- Die 30-Std Methode kann im Vergleich mit den Minijobs sehr interessant sein, allerdings wohl eher für die Arbeitgeber, da es bedeutet, dass mehr qualifizierte up-to-date Leute zur Verfügung stehen und somit das Lohn-Gehaltsnivieau gesengt werden kann. Profitoptimierung. --- Die Sonntagschristen haben noch nicht verstanden, dass man in den politischen Parteien nicht auf das Wohl der Wähler, sondern auf ihre Stimme und Kontrolle aus ist. Sie brauchen auch in dieser Beziehung Nachhilfe durch den Heiligen Geist. --- Als Babychrist hatte auch rosa Vorstellungen von der EU. Die Staatsregierungen können jetzt problemlos ihr Land manipulieren mit dem Hinweis der Vorgabe aus Brüssel, was im vorweg abgekartert wurde. --- Alles in allem gibt es nur einen einzigen Ausweg aus dem Schlamassel: Jeshua ist der einzige Weg zum Vater und in die Erfüllung der Verheißungen auf der richtigen Seite stehend. Danke himmlischer Vater im Namen jeshua Adonai.

vor 1 Jahr und 351 Tagen

Das ist eine Diskriminierung aller Hausfrauen die gerne für ihre Kinder ganztägig da sein wollen! Damit ist die SPD für mich unwählbar geworden.

vor 1 Jahr und 351 Tagen

Herr Steinbrück ist eine weitere Trumpfkarte die von den BILDERBERGERN möglicherweise ausgespielt wird. (www.bilderbergmeetings.org). Dieser exklusive, verschwiegene Zirkel mächtiger Menschen hatte offensichtlich bei vielen weitreichenden Entscheidungen (seit seiner Gründung) von europäischer oder globaler Reichweite, seine Finger im Spiel. Jenseits dieser Tatsache ist STEINBRÜCKS-dubioser Steinreichtum Ausdruck seines persönlichen Credos. Derartige Figuren, MAMMONPUPPETS, sind GIFT für unser Volk und Land. Erschütternd auch seine Äußerung zu Ehe und Familie. FAKT ist aber: Frühkindliche BILDUNG beginnt an der MUTTERBRUST und nicht im HORT. Z.B: Homoehe trägt nicht zum FORTBESTAND eines Volkes bei! Gut zu wissen: GOTTES WORT IST EIN WORT DAS FELSEN ZERSCHLÄGT ... möge es seine WIRKUNG entfalten!

Diese Woche lesen Sie

  • Evangelisation Vergesst nicht: Gott ist auch Richter!
  • Pro & Kontra Sollten Pfarrer nach Leistung bezahlt werden?
  • Nahostkonflikt Der Brandstifter sitzt in Ramallah
  • Senioren Wie das Alter Sinn bekommt
  • Christenverfolgung Betet für Boko Haram!
  • mehr ...
ANZEIGE