28. März 2012

Palästinenser rufen zum „Marsch auf Jerusalem“ auf

Palästinenser rufen zum „Marsch auf Jerusalem“ auf
Beim „Marsch auf Jerusalem“ wollen Hunderttausende Israels Grenzen durchbrechen. Foto: idea/kairospress

Die Aktion wird von mehr als 700 Organisationen in 64 Ländern vorbereitet. Dem israelischen Geheimdienst zufolge sind darunter auch die ägyptische Muslimbruderschaft sowie die Terror-Organisationen Hamas, Hisbollah und Islamischer Dschihad. Ziel sei, Palästina und Jerusalem aus den Händen der Zionisten zu befreien. Dabei hätten die Organisatoren versprochen, dass die Proteste ohne Gewalt verlaufen werden. Nach Angaben des christlichen Pressedienstes „Nachrichten aus Israel“ (NAI/Jerusalem) haben palästinensische Medien der Bevölkerung erklärt, dass man keine Angst vor Israel und den Grenzsoldaten haben müsse. Das Militär schieße nicht auf Zivilisten. Laut NAI wurde die jü...

Zur Startseite
Zur Rubrik Politik

Diese Woche lesen Sie

  • Filmproduzent Ich möchte Glaubenshelden ­bekanntmachen
  • Pro & Kontra Ist Gewalt im Islam angelegt?
  • idea-Tagung Linker Ministerpräsident wäre das falsche Signal
  • "Marsch für das Leben" Papst, Evangelikale und Freikirchen gemeinsam für den Schutz des Lebens
  • "Blühende Gemeinden" „Die Menschen sollen wissen: Hier ist Gott zu finden“
  • mehr ...
ANZEIGE