Militärbischof Dutzmann: Dennoch kann Gewaltanwendung nötig sein
26. Oktober 2012

Militärische Gewalt schafft keinen Frieden

Wetzlar (idea) – „Militärische Gewalt schafft keinen Frieden.“ Diese Ansicht äußerte der evangelische Militärbischof, Landessuperintendent Martin Dutzmann (Detmold/Berlin), bei einer Podiumsdiskussion zum Thema „Gerechter Friede – aber wie?“ am 24. Oktober in der Zentrale von ERF Medien (Wetzlar). An der vom ERF-Redakteur Michael Klein moderierten Diskussionsrunde nahmen auch zwei Bundeswehrkommandeure und zwei Friedensaktivisten teil, die gemeinsam der Aussage des Geistlichen zustimmten. Vorrang vor einem Militäreinsatz müsse immer das zivile Engagement für Frieden haben, so Dutzmann. Gleichwohl könne der Gebrauch von Gewalt notwendig sein, um das Recht zu bewahren. D...

Zur Startseite
Zur Rubrik Politik

Diese Woche lesen Sie

  • Presbyter Die Säulen der Gemeinde
  • ideaSpezial Christenverfolgung 2014
  • Fundraising Am Geld soll es nicht scheitern
  • Pro & Kontra Ist es gut, dass die Kirche schrumpft?
  • Biblisches neu erzählt Ihr habt eine Räuberhöhle daraus gemacht!
  • mehr ...
ANZEIGE