09. Januar 2006

USA: Leitender Südlicher Baptist nach Homo-Kontakten zurückgetreten

Nach Angaben eines Polizeisprechers sei Pastor Lonnie Latham (Tulsa/Bundesstaat Oklahoma) wegen unzüchtigen Verhaltens vorübergehend in Gewahrsam genommen worden, nachdem er einen verdeckt im Homosexuellen-Milieu ermittelnden Polizisten zu sexuellen Handlungen in seinem Hotelzimmer aufgefordert hatte. Zunächst betonte Latham nach seiner Freilassung vor Journalisten, daß er „hereingelegt“ worden sei. Er habe Polizeibeamte seelsorgerlich betreut. Wenig später teilte er schriftlich seinen Rücktritt von allen geistlichen Ämtern „aus persönlichen Gründen“ mit. 

Latham war Mitglied des obersten Leitungsgremiums der Südlichen Baptisten, des Exekutivkomitees. Darü...

Zur Startseite
Zur Rubrik

Diese Woche lesen Sie

  • Irak Tausende Christen flüchteten aus Mossul
  • Auslandspfarrer Paradiesvögel unter den Pfarrern
  • Pro & Kontra Dürfen wir stolz auf Deutschland sein?
  • Buchauszug Zweifel hat Gründe, Glaube auch
  • Ostukraine Lage für Christen verschärft sich
  • mehr ...
ANZEIGE