Verfolgte Christen
25. Dezember 2012

Wir geben den Bedrängten eine Stimme

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder. Foto: PR/Werner Schüring
Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder. Foto: PR/Werner Schüring

Berlin/Stuttgart (idea) – Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, will am 26. Dezember für verfolgte Christen beten. Der zweite Weihnachtstag ist traditionell dem ersten Märtyrer der Christenheit, Stephanus, gewidmet. Dieser Tag wurde im Juni von der katholischen Deutschen Bischofskonferenz zum „Gebetstag für verfolgte und bedrängte Christen“ bestimmt. Auch die Evangelische Landeskirche in Württemberg hat ihren jährlichen Gebetstag für verfolgte Christen auf den 26. Dezember gelegt. Kauder kündigte an, an diesem Tag verfolgte Glaubensbrüder und -schwestern in sein Gebet einzuschließen. Auch viele Angehörige seiner Fraktion würden sich beteiligen. ...

Diese Woche lesen Sie

  • Psychiater empfiehlt Feiert Weihnachten besser im Sommer
  • „Markt der Möglichkeiten“ Darf Jesus zum Kirchentag?
  • Pro & Kontra Sollten Christen bei „Kuppelshows“ mitmachen?
  • Großdemonstration Pegida spaltet die Nation
  • Blühende Gemeinden Im „Theater der Träume“
  • mehr ...
ANZEIGE