Impulstag für Weltmission
23. Februar 2013

In Mali geht die Arbeit von Christen weiter

Regina Apel mit ihrer Familie. Foto: Allianz-Mission
Regina Apel mit ihrer Familie. Foto: Allianz-Mission

Dietzhölztal (idea) – In Mali konnte die Arbeit christlicher Organisationen teilweise selbst während der politischen Krise weitergehen. Das berichtete die in dem westafrikanischen Land für die Allianz-Mission tätige Mitarbeiterin Regina Apel (Sevare). Bei einem Impulstag für Gemeinde und Weltmission im Kronberg-Forum (Dietzhölztal/Mittelhessen) sagte sie: „Es ist nichts zusammengebrochen, weil wir vor Ort inzwischen gewachsene Strukturen haben. Das gilt sowohl für die Gemeindearbeit, als auch die sozialen Projekte.“ Nach einem Militärputsch hatten radikale Muslime im März 2012 den Norden Malis erobert. Sie wurden inzwischen von der französischen und der malischen Armee zur...

Zur Startseite
Zur Rubrik Menschenrechte

Diese Woche lesen Sie

  • Sterbehilfe „Wir sterben am Willen Gottes“
  • EKD-Ratsvorsitzender „Ich erwarte von den Evangelikalen viel“
  • Ausbildung Was lernt man an einer christlichen Hochschule?
  • Pro & Kontra Sind Nahtoderfahrungen von Kindern glaubhaft?
  • Social Freezing Eine teuflische Bilanz
  • mehr ...
ANZEIGE