Lebensrechtsprojekt
30. Juli 2013

„1000plus“ informiert auf Youtube

1000plus ist ein  gemeinsames Projekt von „Pro Femina“, „Die Birke“ und der Stiftung „Ja zum Leben“. Screenshot: Youtube.com
1000plus ist ein gemeinsames Projekt von „Pro Femina“, „Die Birke“ und der Stiftung „Ja zum Leben“. Screenshot: Youtube.com

Heidelberg (idea) – Mit einem eigenen Kanal auf der Video-Internetplattform Youtube möchte das Lebensrechtsprojekt „1000plus“ künftig über seine Beratungsarbeit informieren. Kernstück des Kanals (www.youtube.com/1000plusVideo) ist nach Angaben von 1000plus ein Kurzfilm, der einen Einblick gibt in die Beratung ungewollt Schwangerer. In zehn Minuten beantworten die Beraterinnen und der Vorsitzende des Projektträgers Pro Femina, Kristijan Aufiero (Heidelberg), Fragen wie etwa „Wie berät Pro Femina?“ oder „Was ist das Besondere an dieser Beratung?“ Nach Worten Aufieros geht es bei der Beratung darum, Mut zum Leben zu machen. „Der Konfliktverlauf ist oft so etwas wie eine...

ANZEIGE

Diese Woche lesen Sie

  • Kirchenmusik Ohne Musik kein Christentum
  • Gebet Warum wir Gott Vater nennen dürfen
  • Pro und Kontra Sollte man im Gottesdienst applaudieren?
  • Kommentar Warum immer mehr Kirchenaustritte?
  • 1990 „Es war richtig, die beiden aufzunehmen“
  • mehr ...
ANZEIGE