Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste
24. Mai 2012

Reformationsjubiläum ist „große missionarische Chance“

Die EKD-Botschafterin für das 500. Reformationsjubiläum im Jahr 2017, Margot Käßmann, sprach auf der Delegiertenversammlung der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste. Foto: dpa
Die EKD-Botschafterin für das 500. Reformationsjubiläum im Jahr 2017, Margot Käßmann, sprach auf der Delegiertenversammlung der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste. Foto: dpa

Wittenberg (idea) – Als eine „große missionarische Chance“ hat die EKD-Botschafterin für das 500. Reformationsjubiläum im Jahr 2017, Margot Käßmann (Berlin), dieses geschichtliche Ereignis bezeichnet. Sie sprach auf der Delegiertenversammlung der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste im Diakonischen Werk der EKD am 22. Mai in Wittenberg. Ihr seien vier Punkte theologisch wichtig auf dem Weg zum Jubiläum und für eine missionarische Ausrichtung: Bibellesen, Beten, Bildung und Bekenntnis. Die frühere EKD-Ratsvorsitzende nannte es eine Tragödie, „dass so viele Menschen in Deutschland die Bibel gar nicht mehr kennen“. In den nächsten fünf Jahren solle es darum gehen, ...

ANZEIGE

Diese Woche lesen Sie

  • Kirchenmusik Ohne Musik kein Christentum
  • Gebet Warum wir Gott Vater nennen dürfen
  • Pro und Kontra Sollte man im Gottesdienst applaudieren?
  • Kommentar Warum immer mehr Kirchenaustritte?
  • 1990 „Es war richtig, die beiden aufzunehmen“
  • mehr ...
ANZEIGE