Gemeinde-Inventar beschädigt, Pastor und Polizisten verletzt
13. Dezember 2012

Sri Lanka: Buddhisten greifen Evangelikale an

Colombo (idea) – Auf Sri Lanka haben militante Buddhisten eine evangelikale Gemeinde angegriffen, die Einrichtung zerstört und den Pastor sowie zwei Polizisten verletzt. Nach Angaben der Kommission für Religionsfreiheit der Weltweiten Evangelischen Allianz ereignete sich der Vorfall am 9. Dezember in Weeraketiya im Süden des Inselstaats. Angeführt von rund 80 Mönchen hätten etwa 1.000 Personen während des Gottesdienstes die „Licht des Lebens“-Kirche gestürmt. Das Mobiliar sowie geparkte Autos von Gottesdienstbesuchern seien schwer beschädigt worden. Bei einer Prügelei mit Steinen habe der Pastor Verletzungen im Unterleib davongetragen. Die beiden Polizisten sollten die Dem...

Zur Startseite
Zur Rubrik Glaube

Diese Woche lesen Sie

  • Irak Tausende Christen flüchteten aus Mossul
  • Auslandspfarrer Paradiesvögel unter den Pfarrern
  • Pro & Kontra Dürfen wir stolz auf Deutschland sein?
  • Buchauszug Zweifel hat Gründe, Glaube auch
  • Ostukraine Lage für Christen verschärft sich
  • mehr ...
ANZEIGE