Lichtensteiner Liedermacherfestival
25. November 2012

Wenn Gott zum „Erfüllungsgehilfen der eigenen Wünsche“ wird

Einer der bekanntesten christlichen Liedermacher Deutschlands, Manfred Siebald. Foto: idea/kairospress
Einer der bekanntesten christlichen Liedermacher Deutschlands, Manfred Siebald. Foto: idea/kairospress

Lichtenstein (idea) – Christen und christliche Gemeinden sollten nicht versuchen, aus eigener Kraft zu wachsen und zu reifen. Oft genug degradierten sie dabei nämlich Gott zum „Erfüllungsgehilfen ihrer eigenen Wünsche“. Das führe nur zu Enttäuschungen. Diese Ansicht vertrat einer der bekanntesten christlichen Liedermacher Deutschlands, Manfred Siebald (Mainz), am 24. November beim 18. Lichtensteiner Liedermacherfestival. Der einzige, der die Lücke zwischen guten Vorsätzen und der Wirklichkeit füllen könne, sei Jesus Christus. Darum sollten Christen ihn täglich neu bitten, in ihr Leben zu kommen, sagte Siebald vor den mehr als 300 Besuchern. Wie der Moderator des Konzertabe...

Diese Woche lesen Sie

  • Psychiater empfiehlt Feiert Weihnachten besser im Sommer
  • „Markt der Möglichkeiten“ Darf Jesus zum Kirchentag?
  • Pro & Kontra Sollten Christen bei „Kuppelshows“ mitmachen?
  • Großdemonstration Pegida spaltet die Nation
  • Blühende Gemeinden Im „Theater der Träume“
  • mehr ...
ANZEIGE