Elf Missionswerke und Gemeindeverbände luden zum Kinder-Missionstag
23. Juni 2013

Gott kann auch Kinder in der Mission gebrauchen

Bochum (idea) – Welche Aufgabe haben Missionare, wo arbeiten sie und was erleben sie im Alltag? Mit diesen Fragen beschäftigten sich 180 Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahren am 22. Juni in Bochum beim Missions-Kindertag im Ruhrgebiet unter dem Titel „Kids4Mission“. Wie der Organisator und Leiter der Zweigstelle Südliches Ruhrgebiet der Kinder-Evangelisations-Bewegung (KEB), Knut Ahlborn (Hagen), der Evangelischen Nachrichtenagentur idea sagte, sollten die Kinder Mission auf spielerische Weise entdecken: „Mission ist der Herzschlag der Gemeinde Jesu.“ Dabei könne Gott auch Kinder gebrauchen. Auf dem Kindertag stellten elf Missionswerke und Gemeindeverbände ihre Arbeit vor...

Zur Startseite
Zur Rubrik Glaube

Diese Woche lesen Sie

  • Autismus Ich fliege mit zerrissenen Flügeln
  • Editorial Der Ruf nach Sterbehilfe ist nicht evangelisch
  • Kleine Kanzel Wie ich als Katholik die Reformation beurteile
  • Interview Herr Bischof, sind Sie lutherischer als andere?
  • Blühende Gemeinde „Wir wollen eine Mitmachkirche sein“
  • mehr ...
ANZEIGE