Studie
14. März 2013

Das Spendenaufkommen sinkt

2012 gaben Deutsche 4,2 Milliarden Euro und die Zahl der Spender steigt. Foto: PR
2012 gaben Deutsche 4,2 Milliarden Euro und die Zahl der Spender steigt. Foto: PR

Berlin (idea) – Die Deutschen haben im vergangenen Jahr rund 4,2 Milliarden Euro gespendet. Damit war das Aufkommen um etwa zwei Prozent niedriger als 2011. Das ergab die Studie „Bilanz des Helfens“ des Marktforschungsinstituts GfK (Nürnberg) im Auftrag des Deutschen Spendenrates (Berlin). Der Rat ist ein Dachverband von 66 Organisationen, die Spenden sammeln. Wie er am 14. März in Berlin mitteilte, habe 2012 rund ein Drittel der Deutschen im Alter von über zehn Jahren an Hilfswerke, Kirchen und gemeinnützige Organisationen gespendet. Die Zahl der Geber sei gegenüber dem Vorjahr um zwei Prozent auf 22,5 Millionen Personen gestiegen. 5,5 Millionen Bürger seien 2012 Neuspender g...

ANZEIGE

Diese Woche lesen Sie

  • Kirchenmusik Ohne Musik kein Christentum
  • Gebet Warum wir Gott Vater nennen dürfen
  • Pro und Kontra Sollte man im Gottesdienst applaudieren?
  • Kommentar Warum immer mehr Kirchenaustritte?
  • 1990 „Es war richtig, die beiden aufzunehmen“
  • mehr ...
ANZEIGE