Hirnforschung
03. April 2013

Religion wirkt wie Medizin

Religion wirkt wie Medizin
Der Wiener Hirnforscher und Psychiater Raphael M. Bonelli. Foto: rpp-institut.org

Wien (idea) – Religion fördert die Gesundheit; sie könnte sogar als Medizin angesehen werden. Diese Ansicht vertritt der Wiener Hirnforscher und Psychiater Raphael M. Bonelli. In einer Studie hat er zusammen mit Wissenschaftlern der US-amerikanischen Duke-Universität (Durham/Bundesstaat Nord Carolina) alle Untersuchungen zu Religiosität und psychischer Gesundheit verglichen, die seit 1990 weltweit in maßgeblichen psychiatrischen und neurologischen Fachzeitschriften publiziert wurden. Das Ergebnis: 72 Prozent der Studien weisen nach, dass die psychische Gesundheit mit zunehmendem geistlichen Engagement steigt. „Depression, Suchtkrankheiten und auch Suizid treten bei religiösen Me...

Zur Startseite
Zur Rubrik Gesellschaft
2 Kommentare

StSDijlevor 1 Jahr und 170 Tagen

Das wäre der Link gewesen, den ich mir gewünscht hätte: http://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs10943-013-9691-4

StSDijlevor 1 Jahr und 171 Tagen

Liebe Redaktion, wo ist die exakte Quelle? So wie sie es hier angeben muss man ihnen glauben, überprüfen kann man es nicht. NUR so funktioniert Wissenschaft nicht. Ideal wäre ein Link zum PDF, Minimum sollten alle Autorennamen, Journal-Titel der Studie und Verlag sowie Erscheinungsjahr als Quellenangabe unter den Artikel angegeben sein. Für jemanden, der die Studie hoffentlich gelesen hat, ein Leichtes.

Diese Woche lesen Sie

  • Filmproduzent Ich möchte Glaubenshelden ­bekanntmachen
  • Pro & Kontra Ist Gewalt im Islam angelegt?
  • idea-Tagung Linker Ministerpräsident wäre das falsche Signal
  • "Marsch für das Leben" Papst, Evangelikale und Freikirchen gemeinsam für den Schutz des Lebens
  • "Blühende Gemeinden" „Die Menschen sollen wissen: Hier ist Gott zu finden“
  • mehr ...
ANZEIGE