Prof. Reimer: Mann und Frau sind gleichberechtigtes Kollektiv
01. Juli 2012

Für ein biblisches Familienbild anstatt bürgerlicher Ideale

Wetzlar (idea) – Das Ehe- und Familienbild vieler christlicher Gemeinden entspricht nicht der Bibel. Dieser Ansicht ist der Missionswissenschafter Prof. Johannes Reimer. Er lehrt an der Universität von Südafrika und der Theologischen Hochschule Ewersbach (Dietzhölztal bei Dillenburg). In einem von ERF Medien (früher Evangeliums-Rundfunk) verbreiteten Vortrag kritisiert er, dass christliche Gemeinden die bürgerlichen Ideale einer patriarchalisch geprägten Gesellschaft häufig als eine sich aus der Bibel ergebende Verpflichtung darstellten. Danach habe der Mann das Oberhaupt zu sein, dem Frau und Kinder Gehorsam schuldeten. Der Mann habe die Familie in der Gesellschaft zu repräsent...

Zur Startseite
Zur Rubrik Frei-/Kirchen
1 Kommentare

vor 2 Jahren und 149 Tagen

"… Voraussetzung für ihre Selbstverwirklichung." — Nun, da sehen wir ja im vorletzten Satz, was das eigentliche Anliegen von Herrn Reimer ist, auch wenn er es zunächst noch so kunstvoll theologisch bemäntelt hat. Im Übrigen entspringt das Patriarchat ja keineswegs "bürgerlichen Idealen", sondern der durchgängigen und vielfach belegten Lehre der Apostel, aber das wissen idea-Leser sicherlich ohnehin.

Diese Woche lesen Sie

  • Evangelisation Vergesst nicht: Gott ist auch Richter!
  • Pro & Kontra Sollten Pfarrer nach Leistung bezahlt werden?
  • Nahostkonflikt Der Brandstifter sitzt in Ramallah
  • Senioren Wie das Alter Sinn bekommt
  • Christenverfolgung Betet für Boko Haram!
  • mehr ...
ANZEIGE