Allianzkonferenz
05. August 2013

Mehr Medieninteresse – weniger Teilnehmer

Mehr Medieninteresse – weniger Teilnehmer
Die Allianzkonferenz ist "eine großartige Möglichkeit, dass sich Verantwortungsträger und Basis der Allianz begegnen". Foto: idea/kairospress

Bad Blankenburg (idea) – Das Medieninteresse war größer, die Publikumsresonanz dafür etwas geringer – dieses Fazit zog der Direktor des Bad Blankenburger Allianzhauses, Thomas Günzel, zum Abschluss der diesjährigen Glaubenskonferenz der Deutschen Evangelischen Allianz am 4. August. Wie er gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea sagte, nahmen in diesem Jahr rund 2.000 Christen aus ganz Deutschland und anderen europäischen Ländern an der Konferenz im thüringischen Kurort teil; das waren etwa 500 weniger als im Vorjahr. Zu möglichen Gründen erklärte er, dass man etwa das geplante Online-Anmeldesystem nicht pünktlich habe in Betrieb nehmen können. Auf diese Weise...

Zur Startseite
Zur Rubrik Frei-/Kirchen
2 Kommentare

HampelPumaivor 1 Jahr und 22 Tagen

Einen Besucherrückgang von 20% innerhalb eines Jahres als "etwas geringere Publikumsresonanz" zu bezeichnen, lässt ahnen, dass sich nach der absolut berechtigten Kritik von Herrn Frahnow auch künftig nichts ändern wird.

Jörg Frahnowvor 1 Jahr und 24 Tagen

Der Prozess schrumpfender Besucherzahlen hält ja in Bad Blankenburg schon etwas länger an. Ein paar banale Gründe wurden ja vom Hausvater auch im Artikel benannt. Vielleicht gibt es aber auch noch ein paar mehr, als da z.B. wären: 1. Eine Allianzleitung, die immer mehr abgehoben von der Basis ihr Dasein fristet. 2. Referenten mit zum Teil mittelmäßiger Begabung in der Wortverkündigung. 3. Sanitäre Zustände, für welche in meiner Jugend schon vor 35 Jahren Geld gesammelt wurde mit dem Versprechen, diese unhaltbaren Zustände zu beseitigen. Inzwischen fahren meine Enkel zur Konferenz und die Anzahl der Duschen ist noch immer an einer Hand abzuzählen. Verantwortliche residieren hingegen auf gehobenem Standard. 4. Politisch zwielichtige Personen auf der Blankenburger Kanzel, welche man das ganze Jahr über schon im Fernsehen und sonstigen Medien ertragen muss. Brauche ich nicht unbedingt noch im Urlaub und schon gar nicht auf einer Glaubenskonferenz, welche früher mal dazu diente, für's ganze Jahr aufzutanken. --- Mein Tipp an die Verantwortlichen: Zurück zu den Wurzeln, integre und vollmächtige Verkündiger und ein spürbarers Einssein von Leitung und Basis.... dann klappt es auch wieder mit den Besuchern.

Diese Woche lesen Sie

  • Titelthema Mauerfall: Der glücklichste Tag
  • CDU-Generalsekretär Wir nehmen die Themen der AfD ernst
  • Waffenlieferungen Das große ethische Dilemma
  • Pro & Kontra Sollten sich Evangelikale auch abgrenzen?
  • Lebenshilfe Das Glück & die Bibel
  • mehr ...
ANZEIGE