Mittwoch • 20. September
Weltkirchenrat
12. Juli 2017

Religiöse Vielfalt in Mossul wiederherstellen

Der Generalsekretär des Weltkirchenrats, Olav Fykse Tveit. Foto: Joanna Lind/Montes/WCC
Der Generalsekretär des Weltkirchenrats, Olav Fykse Tveit. Foto: Joanna Lind/Montes/WCC

Mossul/Genf/Bagdad (idea) – Nach der Befreiung Mossuls von der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) hat der Generalsekretär des Weltkirchenrats, Olav Fykse Tveit (Genf), die internationale Staatengemeinschaft aufgerufen, sich für die Wiederherstellung der „religiösen und gesellschaftlichen Vielfalt“ zu engagieren. Dies gelte auch für die Ninive-Ebene. Nach seinen Worten besteht eine „ethische, moralische und gesetzliche Verpflichtung“, die Regierungsbehörden im Irak bei dieser Aufgabe zu unterstützen. Es gehe dabei nicht nur um die Mittel für den Wiederaufbau der Infrastruktur, sondern auch um Hilfe für Vertriebene und Geflüchtete. Wenn das nicht geschehe, dr...

ANZEIGE
Diese Woche lesen Sie
  • Katrin Göring-Eckardt „Ökologie ist eine Existenzfrage“
  • Berlin Marsch für das Leben
  • Pro & Kontra Säkulare Lieder ins Gesangbuch aufnehmen?
  • Dankbarkeit Es geht uns besser als wir glauben!
  • Bundestagswahl Ein ungewöhnlicher AfD-Kandidat
  • mehr ...
ANZEIGE