Samstag • 28. Mai
Publizist und Verleger
26. März 2016

Vom „Völkermord“ an Christen nicht länger wegschauen

Der Publizist und Verleger Wolfram Weimer sagt:
Der Publizist und Verleger Wolfram Weimer sagt: "Weltweit tobt ein Krieg gegen das Christentum." Foto: picture-alliance/ZB

Düsseldorf (idea) – Europa darf angesichts der weltweit zunehmenden Christenverfolgung nicht länger von diesem „Völkermord“ wegschauen. Das fordert der Verleger und Publizist Wolfram Weimer in einem Beitrag für die Tageszeitung „Handelsblatt“ (Düsseldorf). Derzeit würden „unfassbare 100 Millionen Christen von akuter Verfolgung bedroht“. Damit seien sie „die am schlimmsten verfolgte Gruppe“ überhaupt. Der Ex-Beauftragte für Religionsfreiheit der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, Massimo Introvigne, gehe davon aus, dass weltweit alle fünf Minuten ein Christ wegen seines Glaubens sterbe. Das systematische Massenmorden an Christen durch die ...

ANZEIGE
5 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Katholiken Bischof Oster zur Zukunft der Kirchen
  • Politik Was im Umgang mit der AfD schiefläuft
  • Pro & Kontra Ist moderne Lobpreismusik zu seicht?
  • Glaube Müssen Protestanten Fronleichnam ablehnen?
  • Filmkritik Exodus: Ist der Auszug aus Ägypten nur Dichtung?
  • mehr ...
ANZEIGE