Samstag • 21. Juli
Syrien und Irak
24. Juni 2018

UN-Generalsekretär: Christen sind Bestandteil der Nahost-Kultur

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres. Foto: picture-alliance/Photoshot
Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres. Foto: picture-alliance/Photoshot

Moskau/Brüssel (idea) – Der Generalsekretär der Vereinten Nationen (New York), António Guterres, hat die Bedeutung der christlichen Bevölkerung für die Kultur des Nahes Ostens gewürdigt. „Christen sind ein wesentlicher Bestandteil der Gesellschaft im Nahen Osten“, sagte er Medienberichten zufolge bei einem Treffen mit dem Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche, Patriarch Kyrill, in Moskau. Deshalb sei es notwendig, „Christen und Angehörigen anderer religiöser Minderheiten eine Rückkehr nach Syrien und in den Irak zu ermöglichen“. Seit dem Sturz des irakischen Präsidenten Saddam Hussein (1937–2006) haben Schätzungen zufolge bis zu drei Viertel der Christen den Irak verlassen. In der Mitte und im Süden des Landes gibt es fast keine Gemeinden mehr. Die große Mehrheit der verbliebenen Christen lebt in den Kurdengebieten Nordiraks. Auch aus Syrien flohen nach dem Ausbruch des Bürgerkrieges im Frühjahr 2011 Zehntausende Christen in den Libanon, nach Jordanien oder Europa. Im Dezember forderten mehr als 800.000 Menschen in einer Petition die Vereinten Nationen dazu auf, sich für einen besseren Schutz der Christen in den Ländern einzusetzen. Der 69-jährige Katholik Guterres war von 1995 bis 2002 portugiesischer Premierminister.

ANZEIGE

Diskutieren

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist geschlossen. Nach dem Erscheinen eines Artikels kann dieser fünf Tage kommentiert werden.

1 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Streitgespräch Wie will die Bibel verstanden werden?
  • Mittelmeer Schluss mit der Schlepperei auf See!
  • Urlaub Mit Gott in die schönste Zeit des Jahres
  • Töpfern Von der Faszination des Schaffens
  • 10 Gebote Das zweite Gebot: Mach dir kein Bild!
  • mehr ...
ANZEIGE