Donnerstag • 21. September
Open Doors
17. Oktober 2016

Übergriffe auf christliche Flüchtlinge sind deutschlandweite Erscheinung

Das christliche Hilfswerk Open Doors stellt gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen ihre neue Erhebung mit dem Titel „Mangelnder Schutz religiöser Minderheiten in Deutschland“ vor. Foto: idea/Pankau
Das christliche Hilfswerk Open Doors stellt gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen ihre neue Erhebung mit dem Titel „Mangelnder Schutz religiöser Minderheiten in Deutschland“ vor. Foto: idea/Pankau

Berlin (idea) – Bei Übergriffen auf Christen in deutschen Flüchtlingsunterkünften handelt es sich nicht um Einzelfälle, sondern um eine bundesweite Erscheinung. Das ist das Ergebnis einer neuen, erweiterten Studie, die das christliche Hilfswerk Open Doors (Kelkheim bei Frankfurt am Main) gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen am 17. Oktober in Berlin vorgestellt hat. Sie trägt den Titel „Mangelnder Schutz religiöser Minderheiten in Deutschland“ und dokumentiert 743 religiös motivierte Übergriffe auf christliche Flüchtlinge in Deutschland. Danach erlitten 91 Prozent der Betroffenen Verfolgung durch Mitflüchtlinge und 28 Prozent durch das Wachpersonal. Mehr als jeder zwei...

ANZEIGE
17 Kommentare
Kommentare sind ausgeblendet.
Zum Einblenden der Kommentare hier klicken.
Diese Woche lesen Sie
  • Katrin Göring-Eckardt „Ökologie ist eine Existenzfrage“
  • Berlin Marsch für das Leben
  • Pro & Kontra Säkulare Lieder ins Gesangbuch aufnehmen?
  • Dankbarkeit Es geht uns besser als wir glauben!
  • Bundestagswahl Ein ungewöhnlicher AfD-Kandidat
  • mehr ...
ANZEIGE